Raumplanung und Störfallvorsorge: Einfache Grundlagenaufbereitung

28.06.18

Die Störfallvorsorge hat das Ziel, die Bevölkerung und die Umwelt vor schweren Schäden durch Störfälle zu schützen. Störfallrisiken sind auch in der Raumplanung zu beachten. Dies ist unter anderem dann Fall, wenn in der Nähe von stark befahrenen Verkehrsachsen oder Bahnlinien, im Bereich von Gashochdruckleitungen oder anderen Anlagen eine Verdichtung des Siedlungsgebietes erfolgen soll.

Demnächst erscheint eine Arbeitshilfe des kantonalen Amtes für Gemeinden und Raumordnung AGR, in welcher die Koordination von Störfallvorsorge und Raumplanung für den Kanton Bern genauer aufgezeigt wird.

IC Infraconsult hat in jüngster Zeit Störfallanalysen in den Städten Biel/Bienne und Nidau begleitet. Dank einer eigens entwickelten, standardisierten Geodatenanalyse, konnten die notwendigen Grundlagen für die Störfallvorsorge mit geringem Aufwand aufbereitet werden.

Angebote Koordination Raumplanung-Störfallvorsorge