Innovative Autobahnumfahrung Schaffhausen geplant

26.11.18

Der 1996 in Betrieb genommene Nationalstrassenabschnitt N04/06 ist ein Teilstück der internationalen Nord-Süd-Verbindung N04-A81 Schaffhausen-Singen. Der Abschnitt Anschluss Schaffhausen Süd bis Anschluss Herblingen als Stadtumfahrung von Schaffhausen erreicht bereits heute in Spitzenstunden seine Kapazitätsgrenze. Mit der weiteren Verkehrszunahme wird dieser Abschnitt zukünftig regelmässig überlastet sein. Geplant ist daher der Ausbau auf zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung. Kernstücke des Ausbaus sind der neue Tunnel Fäsenstaub II und eine doppelstöckige Führung der Autobahn im Bereich der Galerie Schönenberg. Dieser innovative und platzsparende Ansatz ist für die Schweiz einmalig und neu. Das Generelle Projekt wurde vom Bundesrat Ende 2017 genehmigt.

Das Bundesamt für Strassen ASTRA hat IC Infraconsult mit der Erarbeitung des Umweltverträglichkeitsberichts (Hauptuntersuchung, 3. Stufe) für das Ausführungsprojekt dieses anspruchsvollen Ausbauvorhabens beauftragt. Mit dem Baustart wird – abhängig von der Dauer des Plangenehmigungsverfahrens – nicht vor 2030 gerechnet. Die Bauzeit wird dereinst acht bis neun Jahre betragen.

Weitere Informationen zum Projekt:

Medienmitteilung ASTRA