Bezahlbarer Wohnraum am Fusse des Matterhorns

02.10.15

Die Gemeinderäte von Randa, Täsch und Zermatt wollen gemeinsam gegen das heute unzureichende Wohnungsangebot für Ortsansässige angehen. In der Tourismusdestination Zermatt sehen sich viele Erwerbstätige und Familien mit einem knappen Wohnungsangebot und vergleichsweise hohen Mieten konfrontiert.

Mit einer Medienkonferenz haben am 2. Oktober 2015 die drei Gemeinden eine Gemeinschaftsinitiative für mehr Wohnraum zu tragbaren Preisen gestartet. In den nächsten Monaten sollen Bevölkerung, Arbeitgeber sowie Land- und Hauseigentümer für das Wohnraumthema sensibilisiert und zum freiwilligen Mitwirken bei der Initiative gewonnen werden.

IC Infraconsult unterstützt die Gemeinden Randa, Täsch und Zermatt bei der Umsetzung der Gemeinschaftsinitiative, unter anderem mit der Planung und Durchführung von Workshops, Expertenrunden und öffentlichen Veranstaltungen.

Die Gemeinschaftsinitiative der drei Gemeinden wird als „Modellvorhaben 2014-2018“ vom Bundesamt für Wohnungswesen (BWO), dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) und der Dienststelle für Raumentwicklung des Kantons Wallis unterstützt.

Medienmitteilung

Audiobeitrag Radio Rottu Oberwallis

Projektbeschrieb IC Infraconsult

Flyer