Ostermundigen schafft zusätzlichen Schulraum

02.09.19

Der Grosse Gemeinderat des Berner Vororts hat den Schlussbericht von IC Infraconsult Ende August zur Kenntnis genommen. 2023 soll die Schulanlage Rothus wieder vollständig durch die Volksschule bezogen werden. Zudem ist geplant, im Quartier Mösli neben der Kletterhalle O’Bloc eine neue Sporthalle mit Mehrzwecknutzung zur realisieren. Bis dahin sind für den kurzfristig zusätzlich notwendigen Schulraum Provisorien zu errichten.

Durch die rege Bautätigkeit ist Ostermundigen in den letzten Jahren stark gewachsen. Der Anstieg der Bevölkerungs- und entsprechend auch der Schülerzahlen wird sich voraussichtlich fortsetzen. Gemäss Prognose werden in den nächsten 5 Jahren mindestens 200 zusätzliche Schülerinnen und Schüler erwartet. Das Schulraumangebot muss darum dringend erweitert werden. Der Schulraum soll nicht nur ausreichend sein, sondern auch über eine zeitgemässe Infrastruktur verfügen, die das Lehren und Lernen nach den heutigen pädagogischen Konzepten ermöglicht.

IC Infraconsult hat die Schülerzahlprognosen erstellt, den kurz- und langfristigen Raumbedarf ermittelt und das bestehende Raumangebot unter Berücksichtigung der schulischen Anforderungen untersucht. Gestützt auf diese Resultate wurden verschiedene Lösungsvarianten entwickelt, miteinander verglichen und im Schlussbericht zu einer Umsetzungsstrategie zusammengefasst. Aufgrund des vorliegenden Berichts hat das Parlament von Ostermundigen dem Gemeinderat nun grünes Licht für die Fortführung der aufgezeigten Planungsschritte gegeben.

 

Weitere Informationen: