Ein neues Transportmittel für Zermatt?

10.12.15

Am 1. Dezember hat André König von IC Infraconsult an der Urversammlung das neue Verkehrskonzept vorgestellt. Die Tourismusdestination Zermatt will ihre Verkehrsprobleme mit einem umfassenden Paket von Massnahmen verbessern. Im Fokus steht ein verbesserter Transport zu und von den Pisten, um den heutigen Überlastungen zu Spitzenzeiten entgegen zu wirken. Ein neues Transportmittel stellt dabei eine denkbare Massnahme dar. Ansonsten wird für die Verkehrsabwicklung innerhalb Zermatts weiterhin auf den Fussverkehr und auf kleine Elektrofahrzeuge gesetzt.

IC Infraconsult ist mit der Erarbeitung des Verkehrskonzepts beauftragt. Im 2016 wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Zermatt die konkrete Umsetzungs- und Vollzugsplanung angegangen.

Kurzbericht Verkehrskonzept Zermatt

Projektbeschrieb IC Infraconsult

Fotomontage: Quartier Spiss mit neuer Brücke und einem neuen Transportmittel NTM (IC Infraconsult)